SR werden

Die Bundesliga hat hohe Zuschauerzahlen, die Spiele von der Bundesliga bis zu den Jugendspielen sind voll mit Attraktivität.
Aber wäre die Attraktivität auch ohne den Schiedsrichter gewährleistet? Es ist zwar das Los eines jeden Schiedsrichters, dass er von vielen Beteiligten oft nur als „Notwendiges Übel“ akzeptiert oder angesehen wird. In Wahrheit und dass wissen auch alle Beteiligte, ist der Schiedsrichter ein unverzichtbarer Teil eines jeden Spiels.
Er führt Regie im Sinne der Fußballregeln 1 bis 17. Aus diesem Grunde sollte die Herausforderung, Schiedsrichter zu werden angenommen werden.

Was solltest Du mitbringen:
* Mindestens 14 Jahre alt sein
* Einem Verein angehören
* Freude am Fußball haben
* Selbstvertrauen haben
* Persönlichkeit ausstrahlen
* Kontaktfreudig sein
* Selbstbewusst sein
* Körperlich und Geistig rege
* Gute Reaktion und Durchsetzungsvermögen
* Einsatzbereitschaft für jährlich 12 (bis 18 Jahre), 15 (ab 18 Jahre) Spielleitungen


Was bieten wir:

* Eine Qualifizierte und umfassende Ausbildung zum Schiedsrichter
* Schulungen zur Verbesserung der Regelkenntnis
* Förderung talentierter Jungschiedsrichter
* Förderung der Kameradschaft
* Du hast zu jedem Fußballspiel von der Bundesliga bis zur Kreisliga nach Vorlage
deines Schiedsrichterausweises freien Eintritt.
* und vieles mehr

Wie läuft ein Neulingslehrgang ab:
Es findet eine 12-Stündige theoretische Ausbildung auf mehrere Abende auch Samstage verteilt statt. Es wird der Inhalt und die Umsetzung der 17 Fußballregeln durch einen Lehrwart des WFV vermittelt. Während des Lehrganges wird zur Selbstkontrolle ein Zwischentest mit 10 Fragen geschrieben. Am letzten Kurstag erfolgt dann die aus 20 Fragen ( Meist mit Bildunterstützung ) bestehende schriftliche Regelprüfung. Bei richtiger Beantwortung einer Frage gibt es 3 Punkte, ist die Frage nur zum Teil richtig beantwortet, gibt es dementsprechend Punktabzug. Die Prüfung ist mit 50 (von möglichen 60 ) Punkten bestanden. Sollte von einem Prüfling die erforderliche Punktzahl von 50 nicht erreicht werden, kann die Prüfung ohne weiteren Unterricht einmal wiederholt werden.

Nach der bestandenen Regelprüfung:
Du wirst zu 3 Spielen deiner Altersklasse entsprechend eingeteilt. Während diesen 3 Spielen wirst Du von einem erfahrenen Schiedsrichter ( Pate ) betreut. Mit dem Du nach dem jeweiligen Spiel noch eventuelle Unklarheiten bereden kannst.
Du erhältst für jedes Spiel eine Aufwandsentschädigung und Kilometergeld

Unser nächster Neulingskurs startet mit dem Infoabend im Dezember 2019. Näheres unter NEWS.